Seit September läuft am Flughafen Frankfurt der Testbetrieb für den weltweit ersten Walk-Through-Sicherheitsscanner für Passagiere. Dieser soll für zügigere Abläufe und mehr Komfort bei der Sicherheitskontrolle sorgen. Der R&S QPS Walk2000 von Rohde & Schwarz kommt aktuell im Bereich A des Terminals 1 zum Einsatz. Die Testphase ist auf 6 Monate angelegt.

Passagiere können den 360°-Durchgangsscanner ohne Stopp in normaler Geschwindigkeit durchlaufen. Die verwendete Millimeterwellen-Technologie durchdringt auch weitgehend Kleidung und macht so das Auziehen von Jacken überflüssig. Eine KI-basierte Software erkennt automatisch nicht nur metallische, sondern auch nichtmetallische Objekte. Potenzielle Gefahrbereiche werden präzise und in Echtzeit auf einem geschlechtsneutralen Avatar angezeigt. So werden Nachkontrollen nur noch selten notwendig. Falls sie doch erforderlich sind, können sie gezielt auf den Alarmbereich angewendet werden statt den Passagier komplett abzutasten.

 

Quelle: www.fraport.com

Mehr Posts aus dieser Kategorie

SAS Business Class

Emirates Skywards

Bahn Bonus: Ihre Vorteile jetzt pauschal versteuert.

Sicherheit & Fürsorge im Fokus

Willkommen in der neuen AEGEAN-Ära

Mit Aegean Airlines nach Thessaloniki fliegen

KLM World Business Class

KLM World Business Class

Mit Croatia Airlines nach Kroatien fliegen

Etihad wächst weiter

Air Europa Flight 2030

„Smart Path“ am Flughafen Frankfurt

Sechs neue BWH Hotels